Johannes 15,9-17

Standard

Das Gebot der Liebe

(durchgeführt mit 8-9-jährigen)

Bibeltext: Johannes 15,9-17

Zielgedanke: Gott ist Liebe und wenn wir lieben, zeigen wir, wie Gott ist. Das zieht Menschen an.

Einstieg: Ein Luftballon wird „elektrisiert“. Ein paar Konfetti liegen auf dem Tisch, die nun vom Luftballen angezogen werden. Die Kinder fragen, was das mit der Liebe Gottes zu tun haben könnte.

Überleitungsgedanke: Gottes Liebe in uns ist genauso anziehend. Man sieht die Liebe nicht, aber sie hat Kraft, Menschen anzuziehen.

Hauptteil: 

Wir hatten in einer der vorhergehenden Stunden das Thema „Jesus sagt: Ich bin der Weinstock“. Das wird noch mal kurz wiederholt. Sie gibt den Zusammenhang für unseren heutigen Text.

Ziel: Wir sollen Frucht bringen.

Frage: Wie kann das geschehen?

Die Antwort gibt es in den Versen von heute.

Der Text wird nun durch Fragen bearbeitet. Dies kann im Gespräch geschehen, oder die Kinder bekommen einen Zettel mit den Fragen zum selber ausfüllen (was trotzdem gemeinsame Erarbeitung bedeutet).

Vers 9: Jesus liebt uns genauso wie Gott der Vater ihn liebt.

Frage an die Kinder: Haben euch eure Mama und Papa lieb? Woher wisst Ihr das?

Was Jesus hier sagt, ist genauso wie wenn ihr zu eurem Freund(in) sagen würdet: „Ich habe dich genauso lieb wie meine Mama und mein Papa mich lieb haben.“

Das ist ganz schön stark.

Vers 10: Wodurch zeigt sich unsere Liebe zu Jesus?

Durch Gehorsam.

Auch da können wir wieder das Beispiel von unseren Eltern nehmen. Wir zeigen unsere Liebe und Respekt, wenn wir ihnen gehorchen. Und es ist dasselbe bei Jesus.

Und bei Menschen ist es so, dass sie manchmal Fehler machen, manchmal macht es keinen Sinn für uns, dass wir gehorchen sollen. Aber Gott ist gut und macht keine Fehler.

Deswegen Vers 11.

Vers 11: Warum will Jesus, dass wir ihm gehorchen?

Damit wir voller Freude werden. Gott gehorsam sein, macht uns fröhlich!

Wenn wir Menschen gehorchen, bringt uns das manchmal Zähneknirschen, aber Gott gehorchen, bringt immer Freude.

Und deswegen sagen wir euch auch immer, dass ihr euren Eltern gehorchen sollt, weil ihr dabei lernt, Gott zu gehorchen. Gehorcht Mama und Papa auch wenn sie Fehler machen, aber das macht es euch leichter im Leben, Gott zu gehorchen, der keine Fehler macht.

Vers 12 & 13: Welchen Auftrag gibt uns Jesus in Vers 12?

Uns genauso zu lieben, wie er uns liebt.

Wer zeigt die größte Liebe nach Vers 13?

Jemand, der sein Leben für seine Freunde gibt.

Fällt euch jemand ein, der das getan hat?

Jesus, am Kreuz.

Wenn wir genauso lieben sollen, was heißt das dann für uns?

Das wir uns genauso hingeben.

Vers 15: Wir singen oft „Jesus ist mein bester Freund“.

Aber hier nennt Jesus uns seine Freunde, wenn wir ihm gehorchen.

Wenn du Jesus gehorchst, dann sagt er „Du bist mein Freund!“.

Freundschaft braucht auch immer zwei Personen.

Vers 16: Hier steht wieder etwas von der Frucht, die wir Gott bringen sollen?

Was ist mit der „Frucht“ gemeint?

Es sind Menschen. Andere Menschen sollen durch uns zu Gott finden.

1.Johannes 4,16 sagt: Gott ist Liebe!

Und deswegen bekommen wir das Gebot in Johannes 15,17: Ich gebe euch das Gebot, einander zu lieben.

Wir sollen einander lieben, damit wir den Menschen um uns herum zeigen können: Gott ist Liebe.

Jeder Mensch braucht und sucht Liebe. Das ist der größte Wunsch in jedem Herzen.

Gott hat uns so gemacht, dass wir glücklich werden, wenn wir in ihm sind, weil da unser Herz die Liebe bekommt, die es braucht.

Und wenn wir lieben, dann sind wir wie der Luftballon am Anfang. Menschen finden Liebe immer anziehend.

Wir können immer wieder überlegen, was bringt jetzt in meinem Leben Gottes Liebe zum Ausdruck?

 Lernvers: Johannes 15,17
„Jesus sagt: Ich gebe euch das Gebot, einander zu lieben.“
Vertiefung: Zur Vertiefung basteln wir eine Karte als Lesezeichen.Eine Karte mit Herz und dem Lernvers drauf.Diese Karte kann in die Bibel gelegt werden, als Erinnerung daran, immer zu überlegen bei dem, was wir lesen: Wie zeigt sich hier Gottes Liebe? WIe kann ich diese Liebe anderen zeigen?Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Unser Exemplar sah so aus (Mädchengruppe 🙂 ):

 

Benötigte Materialien:

– Bibeln, Luftballon, Konfetti, Tonkarton/-Papier, Schere, Klebstoff, Stifte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s